Mittwoch, 24. April 2013

Einsicht in die Patientenunterlagen

Die Einsichtnahme in die Patientenunterlagen ist in vielen Fällen, insbesondere, wenn ärztliche Fehler im Raum stehen, für den Patienten bzw. dessen Anwalt unverzichtbar zur Rechtsdurchsetzung. Ärzte stehen der Gewährung von Einsicht in die Unterlagen oftmals aber skeptisch und zurückhaltend gegenüber. Zu Unrecht. Es besteht nach ständiger Rechtsprechung ein Einsichtsrecht des Patienten in seine Krankenunterlagen. Ein Anspruch auf Überlassung der Originalunterlagen besteht indes nicht. Der Arzt muss dem Patienten entweder Einsicht in die Originalbehandlungsunterlagen geben oder diese gegen Erstattung der Kosten kopieren. Verweigert der Arzt die Einsicht in die Patientenunterlagen, kann dieser Anspruch auch vor Gericht klageweise geltend gemacht werden.

Nach Inkrafttreten des Patientenrechtegesetz zum 26.02.2013 ist das Recht auf Einsicht in die Patientenakte in § 630g BGB sogar ausdrücklich gesetzlich geregelt.

Nachfolgend finden Sie eine Musterformulierung für ein Einsichtsgesuch:

"Maximilian Mustermann

Musterstr. 1
93049 Regensburg


Regensburg, den 24.04.2013

Herrn
Dr. med. Musterarzt
Musternedizinstr. 1
93049 Regensburg


Einsicht in die Behandlungsunterlagen

Sehr geehrter Herr Dr. med. Musterarzt,

bekanntlich befand ich mich bei Ihnen vom 02.01.2013 - 16.01.2013 in ärztlicher Behandlung. In diesem Zusammenhang beantrage ich vollständliche Einsicht in die mich betreffenden Behandlungsunterlagen. Ich bitte um Übersendung von Kopien binnen eines Monats ab Birefdatum; für die anfalleden üblichen Kopier- und Versandkosten komme ich auf.

Freundliche Grüße

Unterschrift."



1 Kommentar:

  1. Ein sehr interessanter und informativer Beitrag. Als Laie weiß man in solchen Fällen oft gar nicht was man da tun kann. Da ist es ratsam, sich jemanden zu suchen der sich mit sowas auskennt. In solchen Fällen hilft der Anwalt für Sozialrecht weiter. Der kennt sich in dieser Materie viel besser aus und kann einen auch dementsprenchen besser vertreten.
    Toller Blog, weiter so!!!

    AntwortenLöschen