Dienstag, 7. Mai 2013

Mehr Chancen für Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt in Bayern

"Die Arbeitslosigkeit hat in Bayern im April deutlich abgenommen und ist mit 3,9 Prozent erneut niedriger als in jedem anderen Bundesland. Diese anhaltend positive Entwicklung sorgt für einen steigenden Fachkräftebedarf und bietet für die Unternehmen eine hervorragende Gelegenheit, mehr Menschen mit Behinderung dauerhaft in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Sie sind hoch motiviert und leistungsfähig, werden aber oft mit Vorurteilen konfrontiert. Wir können uns diese Barrieren in den Köpfen nicht länger leisten! Angesichts des bestens aufgestellten bayerischen Arbeitsmarkts, aber auch in Hinblick auf den morgigen Tag der Arbeit appelliere ich an die Unternehmen, das Potenzial von Menschen mit Behinderungen stärker zu nutzen. Ihr Anteil an den Arbeitslosen in Bayern beträgt derzeit 8,5 Prozent - das ist mir noch deutlich zu hoch! Aus diesem Grund unterstütze ich Arbeitgeber bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung und habe dafür 2012 rund 30 Millionen Euro investiert", so Bayerns Arbeitsministerin Christine Haderthauer in München anlässlich der heutigen Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für April 2013.


Das bayerische Sozialministerium unterstützt zahlreiche Projekte zur beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderung. Nähere Informationen unter

www.stmas.bayern.de/arbeitswelt/projekte/index.php#beruforientierung

Im April waren im Freistaat insgesamt 268.291 Personen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent.

PM des Bayerischen StMAS vom 30.04.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen