Sonntag, 9. Juni 2013

Berücksichtigung eines Darlehens als Einkommen im Wohngeldrecht

Sind Darlehensvereinbarungen zwischen nahen Verwandten nicht eindeutig und klar, können die aus diesen Vereinbarungen folgenden Zahlungen als wohngeldrechtliches Einkommen angesetzt werden. Dasselbe gilt, wenn mit einer Rückzahlung der Verbindlichkeiten realistischer Weise nicht zu rechnen ist.

 
VG Göttingen, Urteil vom 30.05.2013, Az. 2 A 533/12

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen