Donnerstag, 5. März 2015

Kein SGB-II-Mehrbedarf für Rentenversicherungsbeiträge

Auch wenn selbständige Künstler Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung (§ 2 Satz 1 Nr. 5 SGB VI i.V.m. §§ 1 bis 4 KSVG) zahlen müssen, begründet dies beim Bezug von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) keinen Mehrbedarf nach § 21 SGB II.


Zum 01.01.2011 sind durch das Haushaltbegleitgesetz 2011 die Rentenversicherungspflicht der Bezieher von Arbeitslosengeld II, die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht (§ 6 Abs. 1b SGB VI) und der Zuschuss für Rentenversicherungsbeiträge (§ 26 Abs. 1 SGB II) aufgehoben worden. Rentenversicherungsbeiträge können lediglich gemäß § 11b Abs. 1 SGB II vom Einkommen abgesetzt werden.

Bayerisches Landessozialgericht, 29.01.2015, Az. L 7 AS 130/14.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen